Montag, 17. Juni 2013

Erleben, interviewen, aufzeichnen: Jungjournalisten mit viel Energie im phaeno


JungjournalistInnen aus ganz Deutschland

Wenn zahlreiche Jungjournalistinnen und Journalisten von Schülerzeitungen aus ganz Deutschland phaeno besuchen, liegt viel Energie in der Luft – trotz manch weiter Anreise. Die Exponatewelt wurde sofort erobert. 

Zugegeben, seit meiner Schülerzeitungszeit hat sich zumindest technisch sehr viel verändert. Die SchülerInnen hatten einen ganzen Fundus an technischem Equipment mit dabei. Vom Smartphone über Tablet-PCs, bis zu tollen Aufnahmegeräten und modernen Kameras war alles vorhanden. Ich war total beeindruckt von der Professionalität mit der die Redakteure mit der Technik umgingen und oft auch schon sofort Notizen eingaben. Zugeben den einen oder anderen Block sah man auch noch. Doch das Eigentliche war ähnlich geblieben: Die Neugier nach Neuem. 

Die SchülerInnen waren top vorbereitet und hatten mehrere Interviewtermine vorher schon ausgemacht. Der Leiter der Ausstellung durfte genauso Rede und Antwort stehen wie der Direktor des phaeno. Und man kam ins Staunen. Eigentlich sind viele Besucher nach ein paar Stunden schon sehr ausgepowert. Nicht so die Journalisten. Kurz vor der Show interviewten sich einige noch schnell selbst über ihre Eindrücke. 

Best-of-Show im phaeno

Dann ging es schon weiter in die Best-of-Show, die begeistert mit verfolgt wurde. Mit viel Humor nahmen es die Journalisten auch gerne in Kauf, dass sie ab und zu mal richtig auf den Arm genommen wurden. Der Abend klang dann fröhlich bei einer Partie Golf im phaeno aus. Und auch hier wurde noch viel Ehrgeiz gezeigt. Hut ab! Jetzt warten wir gespannt auf die ersten Zeitungen, Blogs….


Minigolf in der Ausstellung - eine große Überraschung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen