Montag, 30. September 2013

Hinter den Kulissen im phaeno

Heute haben wir einen Beitrag einer Gastautorin. Danke, liebe Angelina.

Mein Name ist Angelina und ich bin eine Studentin aus Münster. Ich habe für 4 Wochen ein Praktikum im phaeno Wolfsburg gemacht. Vielleicht gilt ein Praktikum an einem so naturwissenschaftlichen Ort als eher unüblich für eine Sport- und Französisch-Studentin, aber da ich diese beiden Fächer auf Lehramt studiere, wollte ich die Chance nutzen und Eindrücke von der Arbeit an einem außerschulischen Lernort bekommen. Und ich habe wirklich viele Eindrücke hinter den Kulissen im phaeno gesammelt!



Beim Videodreh experimentierte ich mit Paul und Benedict.
Auch wenn ich kein naturwissenschaftliches Fach studiere, hat mich das in keinem Fall eingeschränkt, passende Aufgaben für meinen Praktikumsaufenthalt zu finden. Es geht ja im phaeno um das Experimentieren und das konnte ich in vielerlei Hinsicht umsetzen!

Ich habe mit Schulklassen in Workshops experimentiert, ich habe die Entdeckertouren und die neue phaeno Box für Schüler und Schülerinnen ausprobiert und ich habe letztendlich so ausführlich mit gewissen Exponaten gearbeitet, dass ich neue Aufgaben für Schulklassen vorschlagen konnte. An dieser Stelle konnte ich auch bemerken wie viel Arbeit hinter all den Angeboten im phaeno steckt!

Die Struktur eines außerschulischen Lernortes ist sehr komplex und die Organisation, die hinter all den Aufgaben steckt, ist noch viel komplexer! ;) Ich fand es wirklich interessant zu erfahren wie kleinschrittig vieles geplant werden muss und wie durchdacht auch alles ist, was mir als normale Besucherin nie wirklich aufgefallen ist. Das kann aber auch nur als positiv gewertet werden, denn wenn man mit dem Ergebnis zufrieden ist, hinterfragt man nicht was dahinter steckt! ;) Und alles in allem kann ich sagen, dass ich mit meinem Praktikum rundum zufrieden bin.

Ich habe spannende 4 Wochen im phaeno verbracht, in denen ich viel zu tun hatte, selbstständig arbeiten konnte und gleichzeitig gefordert wurde. Die Zeit verging wie im Flug! Das Kollegium und meine Betreuung waren super nett und herzlich und ich möchte immer wieder gern ins phaeno zurückkommen!

Ich denke, dass mich das Praktikum auch für meine berufliche Zukunft als Lehrerin weitergebracht hat, da ich den Besuch von außerschulischen Lernorten wirklich als Unterrichtsergänzung schätzen werde. Ich bin außerdem sehr begeistert von dem Konzept, dass Lehrkräfte als Teilabordnungen an solchen Lernorten praktizieren und mitwirken können und könnte mir so etwas auch durchaus für meine Zukunft vorstellen.  … viele Jahre später werde ich mich ganz stark für eine sportwissenschaftliche Sonderausstellung einsetzen! ;)

Vielen Dank für das tolle Praktikum, macht weiter so liebes phaeno Team!

- Eure Angelina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen