Montag, 12. Mai 2014

Die Lieblingsexponate von Sophie und Lukas: Icy Bodies und Plasmakugel

Wir hatten für eine Woche Schülerpraktikanten im phaeno. Sophie und Lukas besuchen die 8. Klasse der Neuen Schule Wolfsburg und möchten hier ihre Lieblingsexponate vorstellen.

Sophies Lieblingsexponat: Icy Bodies

Mein Lieblingsexponat: In einem meerblauen Becken drehen sich Eisstückchen!
Trockeneis-Stückchen fallen in ein meerblaues Wasserbecken. Sobald das -80°C kalte Eis Kontakt mit dem zimmerwarmen Wasser hat, bildet sich Nebel und die Teilchen beginnen sich zu drehen und zu rotieren. Icy Bodies ist mein Lieblingsexponat, weil es mich fasziniert, dass nur aus Trockeneis und Wasser immer wieder neue kleine Kunstwerke entstehen können.

Mich erinnert das ganze Exponat ein bisschen an das Meer, weil es meerblau ist und sich so leicht bewegt wie Meereswellen. Interessant finde ich auch zu sehen, dass das Eis bei Kontakt mit dem Wasser sofort den Zustand von fest zu gasförmig wechselt. Wenn das passiert, denke ich auch an Nebel, der morgens über dem Meer aufzieht.

Icy Bodies: So schön kann Physik sein!
Außerdem finde ich, dass es sehr schön aussieht, wenn die Eisstückchen anfangen sich zu drehen und zu rotieren. Das sieht jedes Mal anders aus! Als ich es länger beobachtet habe, ist mir aufgefallen, dass die Stückchen sich um so schneller drehen, je kleiner sie sind.

Icy Bodies ist einfach einzigartig und meiner Meinung nach muss man es gesehen haben, wenn man das phaeno besucht! Ich hätte nicht gedacht, dass Physik mich mal so beeindruckt wie dieses Kunstwerk.

Lukas' Lieblingsexponat: die Plasmakugel

Mein Lieblingsexponat: die Plasmakugel
Ich liebe Blitze, deswegen habe ich die Plasmakugel als mein Lieblingsexponat ausgewählt. Das Exponat ist sehr spannend. Wenn man die Hand auf die Kugel legt, sieht es so aus, als würde sich ein elektrischer „Faden“ mit meiner Hand verbinden. Das kommt mir vor wie ein Blitz in Zeitlupe.

Mir gefallen die Farben der Blitze und dass man sie so gut beobachten kann. Das Exponat erzeugt bei mir richtige Glücksgefühle, da es so ähnlich aussieht wie Blitze und es auch sehr helle Blitze sind. Blitze mag ich ja sowieso, da sie so unerwartet aus dem Himmel fallen und außerdem wie im Exponat sich so schön verästeln. All dies kann man bei dem Exponat super beobachten.

Ich liebe Blitze, deswegen ist das ein super Exponat!
Die luftdichte "Plasmakugel" enthält ein Gemisch aus Edelgasen unter niedrigem Druck. Eine Hochspannungselektrode in der Mitte der Kugel regt das Gas elektronisch an und bringt es zum Leuchten. Das leuchtende Gas wird als Plasma bezeichnet. Wenn ich meine Hand auf die Plasmakugel lege, zieht die Hand einen Faden aus leuchtendem Plasma an.

Vielen Dank an die beiden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen