Montag, 17. November 2014

Bastelanleitung „Adler“ – der beliebteste Papierflieger

In den Herbstferien wurden in unserem Mitmachlabor tausende Drachen und Papierflieger gebastelt. Der beliebteste der Papierflieger war der „Adler“. Er ist etwas anders als die Flieger, die jeder kann, und doch ganz einfach.
 

Und so geht er: 

Falte das Blatt der Länge nach in der Mitte zusammen und klappe es wieder auf.

Falte zwei Ecken bis zur Mitte.
Falte die neue Spitze nach oben.
Falte die vorderen Ecken zur Mittellinie, so dass eine stumpfe Spitze von ca. 6 cm Breite entsteht.
 Knicke die Nase nach unten.
Drehe das Blatt um.
Falte das Blatt an der Mittellinie zusammen.
Falte einen Flügel nach oben, so dass die Kanten von Flügel und Rumpf aneinander stoßen. Drehe den Flieger und wiederhole dies mit der anderen Seite.
Fertig!

Nicht jeder fliegt auf Anhieb so wie er soll. Deswegen gab’s auch noch ein paar Tuningtipps:

Dein Flieger stürzt ab? Stell die Höhenruder an, indem du die Flügelspitzen leicht nach oben biegst oder wirf den Flieger etwas kräftiger.
Dein Flieger steigt, wird dann langsamer und stürzt schließlich ab? Biege die Flügelspitzen (Höhenruder) leicht nach unten oder wirf das Flugzeug etwas behutsamer.
Dein Flieger zieht nach rechts? Biege das Seitenruder leicht nach links.
Dein Flieger zieht nach links? Biege das Seitenruder leicht nach rechts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen