Montag, 11. Mai 2015

Countdown "ausgeflippt" und 1.Testlauf

Der Countdown zum Start der neuen Sonderausstellung rund um die Flipperautomaten hat begonnen. Nur noch 3 Tage und dann wird „ausgeflippt“! Und die Vorfreude ist riesig – und das bei allen. Angefangen bei wahren Flipperfans aus aller Welt über das phaeno Team selbst bis hin zu zockenden Großeltern.

Auf den Fertigaufbau des Riesenflippers „Galactic Dimension“ vergangene Woche, wurden peu à peu die restlichen Flipper angeliefert und aufgebaut. Die Flipperautomaten aus den 50er und 60er Jahren aus dem Pacific Pinball Museum sowie die legendären Flipper aus den 90er Jahren sind bereits startklar. Momentan werden die 4 Werke aus „Temple of Din“ des australischen Künstlers Lucas Abela aufgebaut. Es fehlen danach nur noch die Holzflipper von Pierre Andrès – der eine oder andere wird vielleicht einige aus unserer Kugelbahnausstellung vor wenigen Jahren wiedererkennen – der Aufbau folgt morgen.

Obwohl noch nicht alle Flipper an ihrem Platz sind, fand am Samstag dennoch schon mal ein kleiner Probelauf statt. Und die ersten Eindrücke der Flippermaschinen sind großartig. Es leuchtet und blinkt, ist bunt und auch laut, wenn alle anfangen zu spielen. Man hat wirklich das Gefühl, als würde man in einer typischen Spielhalle stehen. Hier ein paar Eindrücke: 



Es herrscht Anspannung an den Flippern. Ärger wenn man verliert. Die Spannung ist greifbar.
Hier ist ein wahrer Kenner der legendären Flipper am Werk. Geschickt macht er allen vor, wie lässig man damit umgeht.
Ein toller Vater-Sohn Ausflug mit viel Spaß und Spannung. Mal sehen, wer mit den Flippern am Ende besser zurecht kommt.
Auch bei den Mädels ist der Ehrgeiz geweckt. Da kann man keine gutgemeinten Tipps mehr gebrauchen…
Erfolg und Misserfolg lagen manchmal nah zusammen. Bei diesem Flipper kann man auch ganz genau nachvollziehen, was da im Innenleben des Flippers so abgeht.
 
Auch der Riesenflipper weckte sofort die Neugierde. So etwas hatte hier noch nie jemand vorher gesehen.
Tipp: Verpasst nicht die offizielle Eröffnung der Sonderausstellung am 13. Mai um 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen