Montag, 23. Mai 2016

Stein auf Stein, Stein auf Stein – Probebauen mit den KAPLA-Holzplättchen

Stein auf Stein, Stein auf Stein wann wird das Häuschen fertig sein? Das konnte ich mir zeitmäßig noch vorstellen. Aber diese kleine Holzplättchen zu stapeln und mit ihnen zu bauen, wie lange würden wir dafür wohl brauchen?

Holzplättchen für Holzplättchen wurden aufeinander gestapelt.
Liebe Leserinnen und Leser, Sie sehen, wir sind schon im Fieber des Sommerprogramms, bei dem wir über 50.000 Kapla-Steine zum Bauen hierherbekommen. Für ein Fotoshooting mit Kindern wollten wir genau die Konstruktion auf dem Bild bauen. Zu fünft legten wir los. Und oh Wunder, es ging viel schneller als wir dachten und machte richtig Spaß. Es war nett, die Klötzchen quasi als Teamevent gemeinsam zu stapeln. Für die Konstruktion brauchten wir zusammen exakt 8 Minuten! Dann konnten wir das erste Kind hineinsetzen. Die Spannung des Kindes war riesengroß. Denn es wusste schon zu Beginn des Fotoshootings: Gleich darf ich die Konstruktion zum Einstürzen bringen. Die Augen leuchteten auf, als wir das Kind über die Konstruktion hineinhoben.

8 Minuten dauerte der Aufbau - in wenigen Sekunden war er dahin!
Dann wurde noch ein bisschen weitergebaut. Bis endlich der Moment kam: Von Innen wurde die Konstruktion mit viel Freude zerstört! Und sofort wieder aufgebaut. Denn was das eine Kind durfte, konnte man dem anderen natürlich nicht verwehren. Diesmal ging es sogar noch ein bisschen schneller: 7 Minuten! Und wir lernten als Erwachsene: Nicht nur das Bauen macht Spaß. Das tolle an all diesen Klötzchen von Lego bis Kapla ist, dass man das ganze umbauen, weiterbauen, tja und auch wieder zerstören kann.

Meine Kollegin und ich versuchten uns auch an einer asiatisch angehauchten Tempelkonstruktion.  Das war etwas langwieriger, da wir sie nur nach Bildern nachbauten.

Den fertigen Tempelbau kann man auf diesem Bild gut sehen.
Ein bisschen konnten wir also schon in die Faszination Kapla-Steine reinschnuppern, die uns den ganzen Sommer über beschäftigen wird. Erstes Fazit: Es gibt genug Herausforderung für große und kleine Baumeister. Davon können Sie sich auch jetzt schon in unserer Ausstellung überzeugen. Vor dem Krater wird ein kleiner Bausatz Holzplättchen bereits ausgelegt, als kleiner Warm-Up vor dem großem Bauen im Sommer!

Weitere Informationen zum Sommerprogramm erhalten Sie unter http://www.phaeno.de/sommer2016/.

Kommentare:

  1. Mir gefällt das Gif-Bild sehr gut.Ein schönes Projekt für die Kinder, danke fürs teilen

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Die Kinder (und auch wir Erwachsene) hatten an dem Bauen und vor allem auch an dem Zerstören sichtlich Freude!

    AntwortenLöschen