Montag, 2. Mai 2016

Zukunftstag: Sich stark fühlen und Geheimnisse der Berufswelt entdecken!

Pizza backen, geheimnisvolle Türen öffnen, Blogbeiträge fürs Internet schreiben - Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler warfen am Zukunftstag einen Blick hinter die Kulissen des phaeno und bekommen einen Einblick, was alles nötig ist, um den Besuchern einen schönen Ausflug ins phaeno zu ermöglichen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Berufsgruppen standen den Schülerinnen und Schüler für Fragen zur Verfügung und gewährten einen Einblick in ihren Tagesablauf.
Die Schülerinnen und Schüler begleiteteten Techniker, waren im Service-Center zu Gast, wurden in der Gastro in die Geheimnisse von Pizza und Co. eingeweiht und vieles mehr.

"Das phaeno ist der Hammer, ich kann mir gut vorstellen hier zu arbeiten", erklärte Sophie bei einer kleinen Pause im phaeno. Und Megan meinte: "Sachen auszuprobieren ist toll, aber bestimmt kann man dies hier nicht jeden Tag machen."


Sophie und Megan probierten gerne die Exponate aus - hier geben sie gerade Gas an der Station "Disco".
In der Kommunikation sollten die beiden Schülerinnen und Schüler einen Blogbeitrag schreiben und ihre Lieblingsexponate beschreiben. Und das fiel den Schülerinnen leicht. Sofort starteten sie los.

Die quirligen Mädchen Sophie und Megan suchten sich als erstes die große Kugelbahn aus. "Die sieht mega cool und anspruchsvoll aus. Außerdem machte es Spaß die Kugeln zu beobachten, wie sie langsam durch das Loch oben wieder runterfallen".


Die große Kugelbahn - das Foto stammt von der Nachwunchsreporterin Sophie selbst. ;)
Ganz außer Atem kamen dann die beiden als sie den Golf "hochheben" wollten. Sie wollten ihre Kraft beweisen, was den Mädels auch eindrucksvoll gelang. Mit Hilfe von Flaschenzügen gelang es ihnen fast ohne Mühe den Wagen zum Schweben zu bringen. "Wir haben uns stark gefühlt", meinte Megan.


Ziemlich cool, aber auch sehr anstrengend! Doch die beiden haben es geschafft, den Golf anzuheben!
Melvin, Nicklas, Benedikt und Nino durften hingegen bei der Gastrochefin Gina, den Gehemnissen von Pizza und Co. auf die Spur kommen. Sie packten tatkräftig mit an und wogen über 7 kg Mehl ab.
Nino war dabei in seinem Element, da seine Eltern mal eine Pizzeria betrieben haben. Er möchte einmal Computerspezialist werden.
In voller Montur halfen die Jungen beim Teigherstellen. Super gemacht!
Zu Hause möchte er aber mal wieder eine Pizza backen. Auch Melvin fand es super, also genau abzumessen. "Gina war sehr nett, sie hat uns einen tollen Einblick gegeben. Ich möchte aber eher Ingenieur werden."
Unser Bäcker Kai erklärt gerade die Kunst des Ciabatta Machens.
Lina und Lena durften mit Tischler Hans-Werner hinter geheime Türen des phaeno blicken. "Der Rundgang war echt cool" meinten die beiden.


Der Cone in der Tiefgerage bietet den Betrachtern einen außergewöhnlichen Blick nach oben.
Am Zukunftstag durften sie sogar mit bis mit aufs Dach "steigen" und vorsichtig einen Ausblick wagen. So viele Räume vollgestopft mit Technik von der Klima- bis zur Sprenkleranlage hatten die beiden gar nicht erwartet. Was die beiden einmal werden wollten, haben sie noch nicht herausgefunden.


Einen Blick über Wolfsburg genossen die Vier vom phaeno Dach.
Nach diesen Rundgängen durften die Schülerinnen noch in einem Workshop ein Jo-Jo selbst bauen.

Ein spannender Tag für die Schülerinnen und die MitarbeiterInnen des phaeno!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen